Schweinsbraten mit Erdäpfelknödel November 18 2013

Zubereitung des Schweinsbraten

In einer geräumigen Bratpfanne das Schweineschmalz erhitzen. Den Schopfbraten einlegen und rundum kurz anbraten. Erst jetzt mit Salz würzen. Schopfbraten ohne  Zugabe von Flüssigkeit im auf 180°C vorgeheizten Rohr 30 Minuten braten. Schopfbraten wenden und den Bratenrückstand mit etwa 500 ml Wasser ablöschen. Während der nächsten 1,5 Stunden den Schopfbraten immer wieder mit dem eigenen Saft übergießen, danach den Schweinsbraten mit gehackten Knoblauch und Kümmel würzen. Anschließend die inzwischen verdunstete Flüssigkeit mit Wasser ersetzen und den Braten häufig damit begießen. Den Braten noch etwa 30 Minuten fertig garen.

Die Erdäpfelknödel

Für den Knödel Erdäpfel weich kochen, schälen, pressen und noch warm mit Erdäpfelstärke, Grieß und Salz zu einem Teig verarbeiten. Knödel formen und im siedenden Wasser 10 bis 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Anrichten

Schweinsbraten aus dem Rohr nehmen und in fingerdicke Scheiben schneiden, mit Erdäpfelknödeln servieren.

Ein paar Tricks

Sollte der Schweinbratensaft keinen schönen Glanz und auch keine schöne Konsistenz aufweisen, kann man sich mit 1 EL in kaltem Wasser glatt gerührter Erdäpfelstärke helfen. Diese verleiht dem Bratensaft einen schönen Glanz und eine optimale Konsistenz.

Nur Schopfbraten ergibt einen schönen Schweinsbraten. Eine wundervolle Alternative zu den Erdäpfelknödeln sind Majoranschupfnudeln. Dafür aus dem Erdäpfelnteig Schupfnudeln formen und in aufschäumender Butter mit frisch gehacktem Majoran durchschwenken.

Zutaten für 4 Personen

Schweinsbraten

1 Schopfbraten (ca. 2,5kg)

2 EL Schweineschmalz

4 Knoblauchzehen gehackt

1 EL gehackter Kümmel

Salz

Die Knödel

1kg mehlige Erdäpfel (ergibt 8 Knödel)

250g Erdäpfelstärke

24g Gries

Salz